Freitag, 1. Juli 2016

Project One Year






Hallo ihr Lieben!

„In einem Jahr wirst du dir wünschen, du hättest heute angefangen.“

Habt ihr diesen Spruch schon mal gehört? Lasst ihn mal kurz wirken.^^

.
.
.

Mich hat er zum nachdenken gebracht!

Ich habe ihn erst vor ein paar Tagen bei Ally J. Stone auf dem Blog gelesen, genickt und an meine guten Vorsätze vom Neujahrsmorgen gedacht.
Denn mehr als gute Vorsätze waren es nicht. Gedanken, die so schnell wieder weg waren, wie Eis in der Sommerhitze. Möglichkeiten, denen ich nie eine Chance gegeben habe, sich zu entwickelt und mehr als nur vage Ideen zu werden.

Das wird sich nun ändern!

Ally J. Stone hat das #ProjectOneYear (<- klick mich) ins Leben gerufen und ich werde daran teilnehmen. Ich werde mir Ziele setzen und herausfinden, was ich in einem Jahr schaffen kann. Die kommenden 365 Tage mache ich zu meinem #ProjectOneYear!
 

Mein Tag 1

Mein Tag 1 ist heute. Mein Tag 1 ist der 01.07.2016. Heute in einem Jahr werde ich genau hier sitzen, einen Kaffee trinken (mit ziemlicher Sicherheit sogar :-D ) und nachsehen, ob ich mein #ProjectOneYear geschafft habe. 


Meine Ziele

Meine Ziele befassen sich mit dem Schreiben. Mehr oder weniger. :-D

Ziel 1: Schreibprojekt #1 „DV“ beenden
Ziel 2: Schreibprojekt #2 „ZZ“ beenden
Ziel 3: Schreibprojekt #3 „LC1“ beenden

Japp, beenden. Ich neige leider dazu, viele Ideen anzufangen und sie irgendwann aus den Augen zu verlieren. Ist vielleicht eine Art der Blockade, vielleicht aber was anderes. Egal was es ist, ich stelle mich dem Übeltäter und nutze die kommenden 365 Tage.

Ziel 4 hat nicht unbedingt etwas mit dem Schreiben zu tun. Es ist allgemeiner und betrifft mein Leben im Ganzen. Letztens hab ich einen Artikel gelesen, in dem es darum ging "Die Dinge einfach mal nicht kacke zu finden!" (<- klick mich)
Auch wenn der Verfasser etwas anderes meint, übernehme ich das einfach und wandel es etwas ab. Mehr loben, mehr lachen, mehr Spaß haben. Einfach mehr glücklich sein! Das will ich!
Ich werde bewusst netter zu meinen Mitmenschen sein (nicht, dass ich das nicht sowieso schon bin :-D ). Ich werde nicht nur ein Lächeln verschenken, nein zwei. Und dazu noch Komplimente! Jeden negativen Gedanken werde ich mit einem positiven zurück drängen.
Und genau das ist mein Ziel 4. Ich möchte in jedem Tag etwas Gutes finden, egal wie mies oder blöd er war. Egal wie genervt ich bin oder wütend. Ich werde mich hinsetzen und bewusst überlegen, was gut war an diesem einen Tag! Jeden Tag. 365 mal! Ich werde es aufschreiben und in einem Jahr nachsehen.

Und ich werde feststellen, dass ich ein verdammt tolles #ProjectOneYear hatte!


Monatsziele/Wochenziele

Es fällt mir schwer, mir selbst Etappen zu setzen. Erreiche ich sie nicht, fühle ich mich schlecht und das soll nicht passieren. Ich werde euch ca. alle 2 Wochen etwas über meinen Fortschritt erzählen. Damit treibe ich mich mehr an, denn schließlich will ich euch ja immer etwas Gutes berichten. ^^

Ich habe mir aber eine #ProjectOneYear Pinnwand gebastelt. Sie zeigt mir meine Ziele und den aktuellen Tag des Projekts.Visuelle Erinnerung sozusagen.^^




Was kannst du in einem Jahr schaffen, wenn du jetzt anfängst?
Lass es uns gemeinsam herausfinden und mach die kommenden 365 Tage zu deinem Jahr!

Fangen wir an… 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen